„Wiilllmmaaa!!!!““ – Google sorgt mit Fred für Aufregung in SEO-Kreisen

Die Erinnerung an die Familie Feuerstein schoss mir durch den Kopf als ich letzte Woche den t3n-Beitrag über das aktuelle Google-Update las. Da hat der Suchmaschinengigant sein Update doch glatt nach dem Familienvorstand der Steinzeitfamilie benannt. Und ähnlich wie Fred Feuerstein in seiner berühmten „Outro“ (für alle, die nicht wissen, wovon ich spreche, gibts den entsprechenden Clip am Ende dieses Beitrags …) wird auch mancher Webseitenbetreiber oder SEO-Verantwortliche in den letzten Tagen wohl einen Schrei ausgestoßen haben: „Gooogggllleeee!!!!“

Nachdem sich Google zuerst noch bedeckt gehalten und das Update erst auf Nachfrage bestätigt hatte, ist mittlerweile wohl auch klar, dass es sich beim neuen Update um ein so genannten „Quality Update“ handelt, bei dem die inhaltliche Qualität von Webseiten bewertet wird. Abgestraft, da sind sich die SEO-Experten mittlerweile einig, würden insbesondere Webseiten mit zu viel Werbung.
 

Sistrix Analyse: Was haben die Verlierer gemeinsam

Das SEO-Analyseunternehmen Sistrix hat dann auch gleich einen entsprechenden Sichtbarkeitstest durchgeführt und versucht, herauszufinden, was die Seiten, die augenscheinlich unter „Fred“ am meisten gelitten haben, gemeinsam haben.

Ergebnis:

  • Zu viel Werbung – insbesondere „above the fold“
  • Zu viele Affiliate-Links
  • Veralteter, „dünner“ oder „zusammengescrapter“ Content
  • Mit Keywords vollgestopfte „SEO-Artikel“

Und so kommt auch t3n in seinem Beitrag zum aktuellen Google-Update zu dem Fazit: „Websites, die schon mit vorherigen Google-Updates wie Panda Probleme hatten, werden vermutlich auch stark unter Update Fred leiden. Alle anderen Seiten werden voraussichtlich nichts zu befürchten haben, wenn sie ohnehin auf qualitativ hochwertigen Content für die User achten und ihre Texte nicht mit Werbung und Affiliate-Links überfrachten.“

 

Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing

Als Content Service Provider spielt für uns das Thema Suchmaschinenoptimierung ebenfalls eine wichtige Rolle. Unsere Erfahrungen in diesem Bereich – insbesondere im Spannungsverhältnis mit dem Thema Content Marketing – haben wir in einen Whitepaper zusammengefasst, das Sie auf der GROHMANN BUSINESS CONSULTING-Webseite herunterladen können.

Und zum Abschluss wie versprochen noch der „Wilma“-Schrei von Fred Feuerstein …

Sie können einen Kommentar abgeben, oder von Ihrer eigenen Seite einenTrackback setzen.

Einen Kommentar verfassen

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.