techconsult-Untersuchung: Mit Social Media auf Erfolgskurs?

Social Media, aus dem Privatbereich nicht mehr wegzudenken, wird sich 2012 zunehmend auch in der Geschäftswelt etablieren. Dies erklärt das Marktforschungsunternehmen techconsult auf der Grundlage einer im ersten Quartal 2012 durchgeführten Untersuchung. Für Unternehmen sei Social Media in erster Linie eine unkonventionelle Form der Konversation, online mit Zielgruppen und Kunden direkt in Kontakt zu treten, so techconsult-Analystin Verena Bunk in einem Beitrag.

Frau Bunk erklärt weiter: „Es ist davon auszugehen, dass Instrumente wie soziale Netzwerke, Blogs und Wikis zukünftig zum Unternehmensalltag gehören werden, wie derzeit die E-Mail. Namhafte Anbieter sind bereits mit verschiedenen Softwarepaketen auf dem Markt. Bereits heute sind etliche Unternehmen in sozialen Netzwerken sichtbar, viele weitere Firmen erkennen die Potentiale von Social Media und können sich eine Präsenz in Interaktionskanälen vorstellen. Sie versprechen sich dadurch positive Auswirkungen auf die Entwicklung ihres Unternehmens.“

Die Ergebnisse der techconsult-Untersuchung zeigen, dass bereits 11 Prozent der mittelständischen Unternehmen geschäftsbezogen mehrere Stunden pro Woche mit Social Media verbringen. Jedes fünfte Unternehmen beschäftigt sich ungefähr eine Stunde in der Woche mit sozialen Netzwerken. Ca. 20 Prozent der Mittelständler sind bestrebt, Social Media relativ kurzfristig in ihre Geschäftsbeziehungen einzubinden, innerhalb der Branchen sind in erster Linie Dienstleister und das Finanzgewerbe Vorreiter. „Sie haben erkannt, dass sie aus einem professionell aufgebauten sozialen Netzwerk für sich wichtige Erkenntnisse über die Marktentwicklung und relevante Kundeninformationen ziehen können“, erläutert Verena Bunk. Einerseits erhalten die Unternehmen durch ihre Präsenz in sozialen Netzwerken die Chance, ihre Awareness zu steigern bzw. ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen, andererseits bringt es Kundennähe, wirkt sich somit positiv auf den Vertrieb aus und kann Unternehmen in der Pressearbeit und im Marketing unterstützen. Ein überdurchschnittliches Interesse am Einbinden ihres Unternehmens in soziale Netzwerke signalisieren neben dem Finanzgewerbe auch die Handelsunternehmen.

Sie können einen Kommentar abgeben, oder von Ihrer eigenen Seite einenTrackback setzen.

Einen Kommentar verfassen

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.