Flickr: Fotos und Videos online präsentieren und austauschen

 

Flickr (der Name leitet sich vom Englischen: to flick = durchblättern) ab, wurde bereits bereits Anfang des Jahrzehnts als Bestandteil eines Online-Spiels entwickelt. Die Funktion kam bei den Benutzern jedoch so gut an, dass das Online-Spiel verschwand und nur noch die Foto-Plattform weiter entwickelt wurde. Seit 2005 gehört Flickr zu Yahoo.

Ähnlich wie bei anderen Web 2.0-Plattformen der ersten Stunde kann auch Flickr auf beeindruckende Nutzerzahlen verweisen. So werden nach Angaben der Betreiber pro Minute ca. 5000 (!) Fotos hochgeladen, weltweit haben sich mehr als 40 Millionen Anwender für die Plattform registriert. Bereits 2007 wurde das zweimilliardste Foto auf Flickr hochgeladen, knapp zwölf Monate später waren es bereits eine Milliarde mehr. Heute sind es bereits mehr als vier Milliarden Fotos und Videos. Flickr gehört damit laut der Suchmaschine Alexa zu den 50 am stärksten frequentierten Seiten im Internet.

Beispiele für den Einsatz von Flickr im Unternehmensumfeld

Nun stellt sich aber außerhalb von Urlaubsfotos, die mit der Familie, und Party-Fotos, die mit Freunden ausgetauscht werden, die Frage, welche Vorteile die Plattform im Unternehmen 2.0 bringt. Dies möchten wir anhand der folgenden drei Beispiele verdeutlichen.

Beispiel 1: eco Verband

Der Branchenverband eco nutzt Flickr beispielsweise, um Fotos seiner Veranstaltungen zu veröffentlichen. So findet man im eco-Fotoalbum beispielsweise Fotos der letzten Arbeitskreis-Sitzung des Arbeitskreises „Games“ oder Fotos der letzten eco Award & Gala 2011. Der Verband versorgt damit seine Mitglieder mit entsprechendem Bildmaterial bzw. die Presse für deren Berichterstattung.

Beispiel 2: PR-Agentur vibrio

An letztere Zielgruppe, Journalisten und Pressevertreter, wendet sich die PR-Agentur vibrio mit ihrem Flickr-Fotoalbum. Darüber hinaus bieten die Münchner PR-Experten auch einen Einblick hinter die Kulissen der Agentur.

bBeispiels 3: BASF

Aber selbst Unternehmen, die auf den ersten Blick nichts mit Internet und Social Media zu tun haben wie der Chemieriese BASF nutzen Flickr, um dort Fotos aus den unterschiedlichsten Bereichen (Werbung, Standorte, Hintergrundinformationen) zu veröffentlichen.

Technik, Kapazitäten und Reichweite – die Vorteile von Web 2.0-Plattformen

Überlegt man sich die Vorteile der Nutzung einer Plattform wie Flickr im Unternehmenseinsatz, dann lassen diese sich auf die drei Schlagworte Technik, (Speicher)-Kapaziäten und Reichweite zusammenfassen. Der Aufbau und Betrieb einer eigenen Foto- und Video-Plattform ist alles andere als banal. Darüber hinaus verursachen Fotos und gerade Videos eine Menge an Daten, für die entsprechende Kapazitäten eingerichtet werden müssen. Und letztendlich bietet Flickr ähnlich wie YouTube oder Scribd die Möglichkeit, über sogenanntes „Tagging“, also die Vergabe von Begriffen die komplette Flickr-Gemeinde auf das Unternehmen aufmerksam zu machen.

zur Flickr-Webseite

 

web guide Social Media – Diese Internet-Adressen sollten Sie kennen …

web guide Social Media

…wenn Sie sich mit den Themen Social Media und Web 2.0 beschäftigen. Alle im kostenlosen eBook genannten Adressen wurden von unserer Online-Redaktion selbst recherchiert, es gibt keine Werbe-Einträgen oder sonstige Anzeigen oder Sponsoren-Einträge. Der web guide Social Media kann kostenlos auf unserer Webseite angefordert werden.

Link zur Webseite

Zurück zur Startseite…

Sie können einen Kommentar abgeben, oder von Ihrer eigenen Seite einenTrackback setzen.

Einen Kommentar verfassen

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.