Corporate Blog – ein „nettes Gimmick der Unternehmenskommunikation“

 

So lautete die Antwort eines Mitglieds des Business-Netzwerks XING auf eine Ankündigung unseres Beitrags hier im Unternehmen 2.0-Blog Sechs Gründe, weshalb Suchmaschinen Blogs lieben. Seine Kernaussage lautete dass Corporate Blogs „nie denselben Impact haben wie private Blogs zu bestimmten Themen. Das liegt einfach in der Natur der Sache, dass in Corporate Blogs meist Corporate Themen stehen und die sind für die meisten Menschen, die sich nicht oder kaum mit dem Thema des Unternehmens beschäftigen uninteressant.“ Laut seinem XING-Profil arbeitet er für ein Beratungsunternehmen zum Thema Suchmachinenoptimierung (SEO), ist also ein Experte.

Sechs Gründe, weshalb ein Corporate Blog mehr ist als ein „nettes Gimmick der Unternehmenskommunikation“

Nein, die „Sechs Gründe“-Masche hatten wir bereits und sie eignet sich auch nicht als Erwiderung auf diese Antwort. Lassen Sie mich vielmehr auf die wichtigsten Argumente des SEO-Experten eingehen. „Private Blogs haben mehr ‚Impact‘ (er meint wohl Wirkung) als Corporate Blogs“. Nun, ich denke auch, dass mehr Menschen auf den private Blogs von Paris Hilton (http://www.parishiltonblog.org/, letzter Blog-Beitrag im März 2010!!), Sebastian Vettel (www.sebastian-vettel.de, hat keinen eigenen Blog, nur einen News-Bereich) oder Sascha Lobo (http://saschalobo.com/, deutscher Vorzeige-Blogger mit interessanter Frisur) unterwegs sind als auf dem Corporate Blog eines kleinen Beratungsunternehmens oder mittelständischen Maschinenbauers. Die Frage ist ja nur, ob dies damit automatisch den Corporate Blog als „Gimmick“ abqualifiziert. Denn weder das kleine Beratungsunternehmen noch der mittelständische Maschinenbauer werden darauf aus sein, Massen von Blog-Besuchern bearbeiten zu müssen.

Gesucht und gefunden werden

Dem kleinen Beratungsunternehmen oder mittelständischen Maschinenbauer geht es doch gerade darum, nicht die Menschen zu adressieren, die sich KAUM mit dem Thema des Unternehmens beschäftigen, sondern genau die Unternehmen, die sich GERADE mit dem Thema des Unternehmens beschäftigen. Und die lassen sich mit einem Corporate Blog – das zeigen alle unsere Projekte – sehr fokussiert und genau adressieren. Und dabei helfen auch die im oben erwähnten Beitrag genannten sechs Gründe für die Zuneigung durch Suchmaschinen.

Was wir aus diesem Beitrag lernen …

Was mich am meisten wundert, ist die Tatsache, dass ein Mitarbeiter eines Unternehmens, das sich mit dem Thema SEO beschäftigt, so über die Wirkung von Corporate Blogs denkt. Entweder unterschätzt er die Wirkung oder er hat sich noch nie so richtig mit dem Thema Corporate Blog beschäftigt. Beides ist schade – und animiert uns dazu, uns in den nächsten Wochen hier im Unternehmen 2.0-Blog schwerpunktmäßig mit diesem Thema zu beschäftigen. Falls Sie dieses Thema ebenfalls interessiert, abonnieren Sie am besten den Unternehmen 2.0-Blog RSS-Feed, dann bleiben Sie auf dem Laufenden und können sich ebenfalls in die Diskussion einbringen.

Zurück zur Startseite…

Sie können einen Kommentar abgeben, oder von Ihrer eigenen Seite einenTrackback setzen.

Einen Kommentar verfassen

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.