Alles hat ein Ende…: Abschluss der Video-Tutorialserie „Webinare erfolgreich durchführen“ – Kurzeinführung GoToMeeting-GoToWebinar

Webinar Tutorial Teil 4 GoToMeeting GoToWebinarZum Abschluss der Video-Tutorialserie „Webinare erfolgreich durchführen“ möchte ich Ihnen noch einen kurzen Überblick über die Funktionen und Leistungsmerkmale von GoToMeeting und GoToWebinar vermitteln. Wie in der Einführung bereits erwähnt, handelt es sich dabei um zwei sich ergänzende Produkte vom selben Hersteller Citrix Online. Speziell mit GoToMeeting arbeite ich bereits am längsten, denn das Produkt wurde ursprünglich von der deutschen Firma Netviewer entwickelt, die dann aber Anfang des Jahres 2011 vom amerikanischen Webinarsoftware-Hersteller Citrix Online – zum damaligen Zeitpunkt neben Cisco Webex der international führende Anbieter in diesem Marktsegment – übernommen wurde.

Mittlerweile sind die beiden Produktlinien ineinander verschmolzen, als Produktbezeichnungen gibt es nur noch GoToMeeting und GoToWebinar. Wie bereits bei der Kurzeinführung von spreed und edudip konzentriere ich mich auch bei GoToMeeting/GoToWebinar darauf, Ihnen kurz zu zeigen, wie Sie ein Webinar einrichten und dann Teilnehmer einladen. Bereits an dieser Stelle der Hinweis: GoToMeeting/GoToWebinar arbeitet vom Konzept her anders als die beiden vorher vorgestellten Lösungen. Während Sie bei edudip und spreed nämlich einen Webinarraum auf der Plattform des jeweiligen Anbieters einrichten müssen, auf den Sie als Referent ebenso wie die Teilnehmer über das Internet zugreifen, können Sie bei GoToMeeting/GoToWebinar ihren eigenen Rechner (PC/Mac) als Webinarraum nutzen. Weitere Details dazu erfahren Sie im Tutorial.

Darüber hinaus gehe ich aus Gründen der Vergleichbarkeit wieder auf die Funktionen

  • Co-Referenten/Co-Moderator einrichten
  • Markieren/Zeichnen auf der Präsentationsfläche
  • Desktop/Application Sharing
  • Online-Umfrage durchführen
  • Webinar als Webcast aufzeichnen

Insbesondere die letzte Funktion habe ich bereits mehrfach bei GoToMeeting benutzt, da die Lösung die Möglichkeit bietet, die Aufnahme lokal auf dem eigenen Rechner abzuspeichern. So nehmen wir beispielsweise Webcasts mit externen Referenten über GoToMeeting auf, speichern diese dann lokal ab und können sie dann mit unserer Video-Bearbeitungssoftware Magix Video deluxe weiterbearbeiten.


 

Im Tutorial genannte Links:

Produktvergleich GoToMeeting und GoToWebinar

Damit endet die Video-Tutorialserie „Webinare erfolgreich durchführen“. Die vier Tutorials im Überblick finden Sie auf der Webinar-Tutorialseite hier im Unternehmen 2.0-Blog.


Sie können einen Kommentar abgeben, oder von Ihrer eigenen Seite einenTrackback setzen.

Einen Kommentar verfassen

Spam-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.